weiter

Bachblüten

Die Idee, mit Blütenessenzen zu heilen, ist uralt. Viele Völker der Erde erkannten schon lange vor unserer Zeitrechnung die den Pflanzen innewohnende seelische Kraft. Bestimmte Pflanzen wurden, ähnlich den Tieren, in verschiedenen Kulturkreisen geheiligt. Da fällt uns spontan die Lotusblüte der Buddhisten, der Papyrus der alten Ägypter oder die Rose der Rosenkreuzer ein. Viele Indianerkulturen Nordamarikas präparierten Blütenessenzen mit Hilfe des Wassers und der Sonne, um gewisse Zustände von Reinheit und Glückseligkeit zu erlangen.
Dr. Edward Bach widmete sein Leben der Suche und Herstellung der Essenzen.

Felsquellwasser
cdVet Bachblueten

Bach-Blüten für Tiere

Tiere sind neben Babys und Pflanzen der beste Beweis dafür, daß es sich bei der Heilung durch Bach-Blüten um keine Einbildung handelt. Sie reagieren auf die Essenzen nicht nur sehr gut, sondern bei Trauma oder Schock oft sogar wesentlich schneller als Menschen.

Aber auch charakterliche Mängel - oder jedenfalls Eigenschaften, die den Besitzern “tierisch” zu schaffen machen - lassen sich durch Bach-Blüten beheben. Da ist der Hund, der wegen seines ständigen Gebells in der Nachbarschaft verhasst ist (und dadurch seinen Besitzern das Leben nicht gerade leicht macht). Oder ein anderer, der nach einer Schlägerei mit einem stärkeren Gegner nur noch mit eingezogenem Schwanz herumläuft. Die Katze, die auf ihre gewohnten nächtlichen Ausflüge verzichtet und Tag und Nacht nur noch im Sessel schläft. Oder die andere, die es vor Liebeskummer nicht im Hause hält. Der Kanarienvogel, der nicht mehr singt, seitdem sein Nebenbuhler in seinem Käfig eingezogen ist. Wer sein Tier gut kennt, wird bei der Auswahl der richtigen Bach-Blüten keine großen Probleme haben.

Hier ein paar Anregungen:

Bei unerwünschten Charaktereigenschaften: Ist Ihr Haustier:

  • ein Angeber? - Heather
  • ein Tyrann? - Vine oder Chicory
  • ein Sensibelchen? - Pine oder Larch
  • ein Angsthase? - Mimulus oder Rescue
  • ein Aggresivling? - Holly
  • lustlos, apathisch? - Clematis oder Wild Rose
  • ein Einzelgänger? - Water-Violet

Bei akuter Krankheit: Ist das Tier:

  • apathisch? - Clematis
  • kläglich, wehleidig? - Willow
  • im Schock? - Rescue
  • bei Erbrechen: Rescue
  • bei Nervosität: Mimulus
  • Gegen Ungeziefer und Flöhe: Crab Apple.

Naturheilmittel & Kosmetik im Kräuterhaus Sanct Bernhard kaufen! 

Dosierung:
Hunde und Katzen:
zweimal täglich 2 Tropfen aus der Vorratsflasche dem Futter oder Wasser beimischen
Große Tiere (Pferde und Kühe): täglich 10 Tropfen pro Eimer Wasser

back_banner_unten

Impressum

Haustiere

Kräuter

Bachblüten

Geschichten

Monika Scherger
Bahnhofstr. 10
86480 Aletshausen
info{a}fitmenue-haustier.de
www.fitmenue-haustier.de

Diese Inhalte sind vorübergehend nicht aktiv und werden überarbeitet.

Diese Inhalte sind vorübergehend nicht aktiv und werden überarbeitet.

Diese Inhalte sind vorübergehend nicht aktiv und werden überarbeitet.

nach oben